Die Kunst des Feedbacks im Umgang mit der Generation Z

In der heutigen Arbeitswelt ist regelmäßiges Feedback ein unverzichtbarer Bestandteil für das persönliche und berufliche Wachstum. Besonders die Generation Z legt großen Wert auf konstruktive Rückmeldungen. Für Arbeitgeber ist es daher entscheidend, Feedback zu geben und zu erhalten, das von dieser Generation besser angenommen wird. Wir haben eine Auswahl an Punkten vorbereitet, die dazu beitragen sollen, erfolgreiches Feedback zu fördern und von der Feedbackkultur der Generation Z zu profitieren.

 

Individualisiertes und konstruktives Feedback

Die Generation Z schätzt individualisiertes Feedback, das auf ihre persönlichen Stärken und Schwächen eingeht. Sie sollten als Arbeitgeber daher darauf achten, spezifische Rückmeldungen zu geben, die darauf abzielen, die individuelle Entwicklung jedes Mitarbeiters zu fördern. Konstruktive Kritik sollte dabei stets in einem respektvollen und unterstützenden Tonfall erfolgen, um eine positive Lernatmosphäre zu schaffen.

Kontinuierliches und zeitnahes Feedback

Die Generation Z bevorzugt kontinuierliches und zeitnahes Feedback, das ihnen ermöglicht, schnell auf ihre Leistung zu reagieren und Verbesserungen vorzunehmen. Statt auf jährliche Leistungsüberprüfungen zu warten, sollten Arbeitgeber regelmäßige Feedback-Sitzungen oder Check-Ins implementieren, um den Fortschritt der Mitarbeiter zu überprüfen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen.

 

Digitale Feedback-Tools nutzen

Da die Generation Z mit digitalen Technologien aufgewachsen ist, bevorzugt sie auch digitale Feedback-Tools für eine effiziente Kommunikation. Arbeitgeber können von Feedback-Plattformen oder -Apps profitieren, die es Mitarbeitern ermöglichen, Feedback anonym oder öffentlich zu geben und zu erhalten. Diese Tools fördern nicht nur eine transparente Feedback-Kultur, sondern erleichtern auch die Verfolgung von Entwicklungszielen und den Austausch von Rückmeldungen in Echtzeit.

 

Wertschätzung und Anerkennung betonen

Für die Generation Z ist es wichtig, dass ihre Leistungen und Beiträge gewürdigt werden. Arbeitgeber sollten daher nicht nur konstruktives Feedback geben, sondern auch Lob und Anerkennung für gute Arbeit aussprechen. Dies stärkt nicht nur das Engagement der Mitarbeiter, sondern fördert auch eine positive Unternehmenskultur, in der Wertschätzung und Anerkennung eine zentrale Rolle spielen.

 

Feedback als Dialog

Feedback sollte als ein Dialog betrachtet werden, bei dem sowohl Arbeitgeber als auch Mitarbeiter aktiv zuhören und konstruktiv kommunizieren. Die Generation Z schätzt offene und ehrliche Gespräche auf Augenhöhe, in denen sie ihre Meinungen und Ideen frei äußern können. Arbeitgeber sollten daher einen offenen Kommunikationsstil fördern und Mitarbeiter dazu ermutigen, Feedback nicht nur zu empfangen, sondern auch zu geben.

 

 

 

Die Feedbackkultur der Generation Z bietet Arbeitgebern die Möglichkeit, ihre Feedback-Praktiken zu verbessern und eine engagierte und motivierte Belegschaft aufzubauen. Indem Arbeitgeber individualisiertes, kontinuierliches und digitales Feedback fördern, Wertschätzung und Anerkennung betonen und Feedback als einen Dialog verstehen, können sie erfolgreich von der Feedbackkultur der Generation Z profitieren und eine positive Arbeitsumgebung schaffen, in der Mitarbeiter ihr volles Potenzial entfalten können.

Simon Stöger

Simon Stöger ist ein Experte für Junge Menschen, vor allem die der Generation Z. Durch seine Beratungstätigkeit ist er häufig mit Themen, die junge Menschen als auch HR Personal beschäftigen, konfrontiert und versteht sich als Vermittler zwischen beiden Seiten.

Die Herausforderungen multigenerationaler Teams

In der heutigen Arbeitswelt treffen Menschen aus verschiedenen Generationen mit unterschiedlichen Erfahrungen, Einstellungen und Arbeitsstilen aufeinander. Die Mischung aus Babyboomern, Generation X, Millennials und der Generation Z in einem Team kann eine vielfältige...

Von Generationenmix bis KI: Priorität Führungskräfteschulungen

Führungskräfte spielen eine der wichtigsten Rollen in Unternehmen. Sie sind das Bindeglied zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeitern und tragen nicht nur die Verantwortung dafür die Unternehmensziele umzusetzen, sondern auch dafür, dass ihr Team funktioniert. In...

Die Vor- und Nachteile eines Social Media Auftritts für Unternehmen

In der heutigen digitalen Ära spielen soziale Medien eine immer größere Rolle für Unternehmen. Von der Markenbildung bis hin zur Kundeninteraktion - Social-Media-Plattformen bieten zahlreiche Möglichkeiten, um das Unternehmen zu präsentieren und mit der Zielgruppe zu...

3 wichtige HR Trends für das Jahr 2024

KI in HR 2023 war das Jahr der Künstlichen Intelligenz. Eine Unzahl an KI-Tools hat den Markt erobert und einige haben es geschafft sich in der kurzen Zeit einen festen Platz im Arbeitsablauf vieler Unternehmen zu sichern. Viele Entwickler von HR-Softwarelösungen...

Warum die Generation Z den Unterschied macht

Die Welt befindet sich in einem unaufhaltsamen Wandel, angetrieben von rasanten technologischen Fortschritten und einer digitalen Revolution, die im letzten Jahr vor allem durch Künstliche Intelligenz neu befeuert wurde. In dieser neuen Zeit des Umbruchs kommt einer...

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um keine Infos zur Generation Z zu verpassen.